Römerkastell

Aus Wugwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Nordtor

Das Römerkastell (auch Biriciana genannt) ist ein 3,1 ha großes Gelände, welches in den ersten zwei Jahrhunderten nach Christus von den Römern als Militärlager genutzt wurde. Es liegt in der westlichen Region der Stadt Weißenburg.

In Theilenhofen und Pfünz befinden sich ähnlich große Kastelle.

Geschichte

Das Kastell wurde etwa im Jahr 90 n.Chr. gegründet und von der Reitereinheit Ala I Hispanorum Auriana bis 125 n.Chr. genutzt. Diese Einheit gehörte zu den Hilfstruppen der römischen Armee und rekrutierte sich aus Personen ohne römisches Bürgerrecht. Nach einiger Zeit begannen sich Familienangehörige und andere Bürger in der Nähe des Kastells anzusiedeln. Es wird eine Einwohnerzahl von 2500 Personen geschätzt.[1] Nach Angaben von Archäologen befand sich an der Stelle ein Holzkastell, welches um 150 n.Chr. zu einem Steinkastell umgebaut wurde.[2][3]

1890 wurde der Nachweis für die Existenz des Kastells erbracht und genauer untersucht. 1965 wurde das Mauerwerk allerdings zugeschüttet. Erst 1990 wurde eine Rekonstruktion erbaut, welche als Touristenattraktion dient.[4] Nach Angaben von Forschern soll das Kastell jedoch ein Stockwerk höher gewesen sein, als es die Konstruktion vermuten lässt.[5]

Seit 2005 ist der Limes als UNESCO-Weltkulturerbe eingetragen. 2006 wurde durch Magnetometermessungen die genaue Lage des Kastells festgestellt.[6]

Aufbau

Es wird geschätzt, dass es 14 Mannschaftsbaracken mit 420 Reitern gab.

Der Mittelstreifen bestand aus einem Stabsgebäude, einer mutmaßlichen Werkstätte, der Unterkunft des Lagerkommandantes, sowie der Getreidespeicher. Dieser Speicher war 25 Meter lang und 11,8 Meter breit mit einem Meter starken Außenmauern. Das Gebäude enthielt eine Fußbodenheizung und besaß ein Ziegeldach. Vermutlich befanden sich dort zwei Geschosse. Hauptsächlich wurde dort Getreide, das Hauptnahrungsmittel der Soldaten, gespeichert. Aber auch frische Lebensmittel wurden dort gelagert.

Bilder

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Geschichte von Biriciana
  2. Kastell Biriciana
  3. Infotafel "Römisches Reichskastell"
  4. DAS KASTELL BIRICIANA IN WEISSENBURG
  5. Museen Stadt Weißenburg in Bayern, Kastell Biriciana mit Nordtor
  6. Infotafel
Sehenswürdigkeiten in Weißenburg
Sehenswürdigkeiten in Weißenburg
  • Theater, Festspielstätten:
Bergwaldtheater, Luna Bühne, Kulturzentrum Karmeliterkirche
  • Museen und Denkmäler:
Römermuseum, Römerkastell, Römische Thermen, Haus Kaaden, Reichsstadtmuseum, Apothekenmuseum, Brauereimuseum, Schatzkammer in St. Andreas, Ellinger Tor
  • Bäder, Ausflugsziele:
Limesbad, Mogetissa-Therme