Christuskirche

Aus Wugwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die heutige Evangelisch-methodistische Kirche, ehemals eine Turnhalle

Die Christuskirche gehörte der Evangelisch-methodistischen Kirche. Sie stand in Weißenburg, An der Schanzmauer 11, hinter dem Landratsamt. Ursprünglich wurde das Gebäude als Turnhalle genutzt. 1924 hatte die Bischöflich-methodistische Kirche das Gebäude erworben und für ihre Zwecke umgebaut.

2016/17 wurde das zugehörige Gemeindehaus umgebaut und darin ein Raum für Gottesdienste eingerichtet.

Im September 2017 wurde die Christuskirche abgerissen, der verkaufte Bauplatz soll mit einer Wohnbebauung versehen werden.[1]

Fußnoten

  1. Paul Theisen: Christuskirche in Weißenburg ist Geschichte, nordbayern.de, 29. September 2017