Kirchenbauten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Aus Wugwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwischen 1900 und dem Zweiten Weltkrieg (1939-45) entstanden im Gebiet des heutigen Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen drei evangelische und fünf katholische Kirchenneubauten. Von den Kirchenbauten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren die Gotteshäuser in Ellingen (evang.) sowie Solnhofen und Treuchtlingen (kath.) als Kirchen für die angewachsenen Diasporagemeinden notwendig geworden.

Der Kirchenbau in Mischelbach entsprach dem Wunsch der katholischen Gemeinde, endlich auch zu einem eigenen Gotteshaus zu kommen, während in Pfraunfeld auf katholischer Seite und in Wachstein auf evangelischer sowie der Langhausneubau in Gundelsheim /Altmühl baufällig gewordene Altbauten ersetzten. An der kath. Kirche in Pleinfeld fanden größere Umbaumaßnahmen statt, die der Kirche ihr heutiges Aussehen verliehen. Bei den meisten Gebäuden ist dabei der Versuch, moderne Bauformen im Sakralbau aufzunehmen, erkennbar.

Ort Patrozinium Konfession Bauzeit Baustil Architekt Sonstiges Bild
Ellingen Christuskirche evang.-luth. 1924/25 Neubarock German Bestelmeyer achteckiger Zentralbau Ellingen 2.jpg
Gundelsheim a. d. Altmühl St. Bartholomäus evang.-luth. 1905-08 Langhaus Neuromanik m. Jugensstilausmalung Ausstattung zum Großteil aus der Vorgängerkirche
Mischelbach St. Otto röm.-kath. 1922 Chorturmanlage Hans Pylipp Mischelbach 2.jpg
Pfraunfeld St. Nikolaus röm.-kath. 1910/11 Jugendstil m. Neugotik u. Klassizismus Friedrich Niedermayer Pfraunfeld.jpg
Pleinfeld St. Nikolaus röm.-kath. Umbau 1931/34 schlicht, z. T. barockes Inneres Friedrich Haindl urspr. Romanik, später Barock Pleinfeld kath..jpg
Solnhofen St. Sola röm.-kath. 1904/05 Neuromanik u. Neugotik Friedrich Niedermayer Sola war hier im 9. Jh. Missionar
Treuchtlingen Mariä Himmelfahrt röm.-kath. 1934 moderne Sachlichkeit Georg Buchner Trchtl. Marienk..jpg
Wachstein St. Michael evang.-luth. 1907/08 Chorturmanlage Planorientierung am Vorgängerbau
Pleinfeld, St. Nikolaus, Inneres

Der Bethelsaal des evang.-luth. Mutterhauses Hensoltshöhe in Gunzenhausen entstand 1911, er wurde 1999 renoviert und wesentlich vergrößert. Die katholische Dorfkapelle in Gündersbach wurde 1912 erbaut.

Siehe auch

Quellen

  • GEIGES Leif, LANG Adolf: Altmühlfränkisches Mosaik, Freiburg i. Br. 1982; ISBN 3-921340-72-1
  • KIESSLING, Gotthard: Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in: Denkmäler in Bayern, Band V.70/1, München 2000, ISBN 3-87490-581-0
  • SCHRENK Johann, ZINK Karl Friedrich: GottesHäuser. Kirchenführer Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Treuchtlingen und Berlin o. J. (2008); ISBN 978-3-934145-64-1