Victor Rother

Aus Wugwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Victor Rother

Victor Rother (* 6. Juli 1987 in Treuchtlingen) ist ein Politiker der Partei Die Linke.

Leben und Beruf

Nach dem Ende seiner Schulzeit, die er mit der Mittleren Reife 2007 abschloss, erlernte Rother ab 2008 den Beruf eines Hotelfachmannes in Nürnberg.

Im Anschluss absolvierte er als anerkannter Kriegsdienstverweigerer seinen Zivlidienst in Form eines Freiwilligen Sozialen Jahres in einer Tagesstätte für psychisch kranke Menschen.

Nach dieser Zeit arbeitete Rother als Nachtportier in einem Nürnberger Hotel.

Nach seiner Elternzeit im Jahr 2014 absolvierte Rother eine Umschulung zum Heilerziehungspfleger. Seitdem arbeitet er in diesem Beruf in einer sozialen Einrichtung.

Politische Tätigkeit

Rother beteiligte sich am Nürnberger Schulstreik gegen den Dritten Golfkrieg. Auf seine Initiative hin schlossen sich auch Weißenburger Schüler dem Streik an. Er nahm 2007 als Globalisierungskritiker an den Protesten gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm teil. Im gleichen Jahr trat er der Partei DIE LINKE sowie dem parteinahen Jugendverband Linksjugend ['solid] bei.

  • 2008 kandidierte er als Listenkandidat für den Mittelfränkischen Bezirkstag sowie für ein Mandat im Kreistag des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen.
  • 2014 kandidierte Rother bei den Kommunalwahlen für den Stadtrat in Weißenburg sowie ein weiteres Mal für den Kreistag. Rother verfehlte mit 407 Stimmen den Einzug in den Stadtrat. Mit 1.221 Stimmen verfehlte er zudem den Einzug in den Kreistag und ist vierter Listennachfolger.[1]
  • 2018 kandidiert er als Stimmkreiskandidat für den Mittelfränkischen Bezirkstag.

Ehrenamtliches Engagement

Außerdem gehört er folgenden Verei nen und Organisationen an:

Einzelnachweise

  1. Weißenburger Tagblatt vom 17. März 2014 und vom 20. März 2014